Über mich

„Wer sind sie?“ – „Wer? Wer ist nur die Form als Konsequenz der Funktion des Was. Und was ich bin, dass ist ein Mann mit Maske!“

– V wie Vendetta

Nun gut, eine Maske trage ich nicht. Aber um zu erfahren, wer ich bin, sollte man sich vielleicht zunächst ansehen, was ich bin:

  • Maler
  • Schreiber
  • Designer
  • Schneider
  • Träumer
  • Realist
  • Sozialwissenschaftler
  • Politikinteressiert
  • Demokrat
  • Antifaschist
  • Pirat
  • Freund
  • Zuhörer

Am ehesten könnte man mich als kleinen, neugierigen, naseweisen Jungen mit Lebenserfahrung bezeichnen. Ansonsten bin ich in Sachsen-Anhalt geboren, wobei ich eigentlich gebürtiger  „Bezirk Magdeburger“ bin, wenn ich es mir recht überlege. Von der Wende selbst habe ich nicht sonderlich viel mitbekommen. Ich wusste nur, dass plötzlich ganz neue Möglichkeiten bestanden. Die übliche Schulkarriere brachte ich nicht unbedingt erfolgreich hinter mich. Nach einer Ausbildung zum Kommunikationselektroniker zog es mich zunächst für einige Monate in Bergische, um dann für schöne fünf Jahre Heimat in unserer Bundeshauptstadt zu finden. Schließlich landete ich wieder in der alten Heimat, um hier mein Studium der Sozialwissenschaften zu beginnen und auch zu beenden. Für Politik habe ich mich lange Zeit nicht interessiert, sie zum Teil auch gar nicht verstanden. Das änderte sich im Jahre 2009. Nach einem kleinen, mir heute sehr peinlichen, Ausrutscher in die SPD bin ich sehr schnell auf die Piraten gestoßen (worden; danke Seq!) und bin, nun, dort geblieben. Ich habe sehr viele interessante, lustige, auch verbissene Menschen kennengelernt, die mich geprägt und mir völlig neue Wege gezeigt haben, abseits der sprichwörtlich ausgetretenen Pfade.

Noch nicht zufrieden? Dann werde ich bei passender Gelegenheit für Nachschub sorgen. Oder auch nicht.